Bereits am Donnerstag muss der ETB wieder ran

Nach dem 4:0-Heimerfolg gegen Jahn Hiesfeld geht es bereits am Donnerstag für die Schwarz-Weißen in der Oberliga Niederrhein weiter. Die Mannschaft von ETB-Coach Manfred Wölpper tritt dann um 19:30 Uhr auf der Theodor-Mostertz-Sportanlage (Nierster Str. 90, 40668 Meerbusch), beim TSV Meerbusch an. Wertvolle Tipps kann bestimmt Kwadwo Amoako – der in der Winterpause an den Uhlenkrug wechselte – seinem Trainer geben, da in der Hinrunde noch für den TSV am Ball war.

Der TSV Meerbusch ist schlecht in die Saison gestartet und zierte lange Zeit das Tabellenende der Oberliga Niederrhein. In den letzten Wochen vor der Winterpause zeigte man sich aber stark verbessert und kam wieder an die Nichtabstiegsplätze heran. Momentan liegt Meerbusch auf dem sechszehnten Tabellenplatz und hat sechs Punkte weniger auf dem Konto, als das Team vom Essener Uhlenkrug. Den TSV gibt es seit Juli 2015. Vorher spielte die Mannschaft unter dem Namen TuS Bösinghoven in der Oberliga Niederrhein, in die sie 2012 aufgestiegen war. In der letzten Saison belegten die Meerbuscher einen guten achten Platz in der Endabrechnung. Trainiert wird der TSV von Wolfgang Jeschke, der die Mannschaft Anfang Dezember von Vorgänger Robert Palikuca übernommen hat.

dw

Einsatz fraglich: Danny Walkenbach

„Die Ergebnisse vom letzten Wochenende waren gut für uns. Meerbusch muss jetzt unbedingt gegen uns gewinnen, um den Anschluss nicht zu verlieren, was ein guter Ausgangspunkt für uns ist. Wir müssen hinten wieder gut und diszipliniert stehen. Im Laufe des Spiels werden wir dann auch wieder Räume nach vorne kriegen. Wenn wir in Meerbusch drei Punkte holen, wäre das ein Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt“, sagt ETB-Coach Manfred „Manni“ Wölpper zur kommenden Partie.

Der Einsatz von Kapitän Sebastian Michalsky und Mittelfeldspieler Danny Walkenbach ist fraglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *