Der ETB steht beim Geno-Cup im Halbfinale

Der Wettergott meinte es heute nicht gut mit dem Geno-Cup. Beim Spiel des Gastgebers SV Burgaltendorf gegen den Oberligisten ETB Schwarz-Weiß schüttete es die ganze Partie lang wie aus Kübeln. Aber am Ende durften die durchnässten Schwarz-Weißen jubeln, da sie die Partie gegen den klassentieferen Landesligisten mit 5:3 (1:1, 1:1)im Elfmeterschießen für sich entscheiden konnten.

Im ersten Durchgang gingen die Gäste früh durch ein Kopfballtor von Neuzugang Eric Yahkem mit 1:0 in Führung (11.), mussten dann aber quasi mit dem Halbzeitpfiff den 1:1-Ausgleich durch einen Freistoß von Ex-ETB-Spieler Thimo Sous schlucken (44.). Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie zwischen beiden Teams. Im entscheidenden Elfmeterschießen zeigten sich die Schwarz-Weißen dann sehr nervenstark und alle angetretenen Spieler (Leotrim Kryetiu, Maximilian Güll, Athanasios Tsourakis und Ömer Erdogan) konnten ihre Elfer zum 5:3-Sieg verwandeln. Da ETB-Keeper Ricardo Seifried zwei Elfmeter klasse parieren konnte, war das Elfmeterschießen dann vorzeitig zugunsten der Schwarz-Weißen beendet.

Zwei Elfmeter klasse pariert: Ricardo Seifried

Zwei Elfmeter klasse pariert: Ricardo Seifried

ETB-Coach Manfred Wölpper zur Partie: „Es war heute schwer, sich spielerisch durchzusetzen. Burgaltendorf hat richtig gut dagegengehalten. Zum Schluss der Partie haben wir etwas besser Fußball gespielt, was ich vorher die ganze Zeit vermisst hatte. Meine Jungs sind im Moment aber auch körperlich richtig fertig und gehen auf dem Zahnfleisch.“

Die Mannschaft von Manni Wölpper trifft im Halbfinale auf den SC Obersprockhövel, der sich im Viertelfinale gegen  Blau-Gelb Überruhr, ebenfalls im Elfmeterschießen, durchgesetzt hatte. Der Anstoß in Burgaltendorf (An der Windmühle 24, 45289 Essen) erfolgt am Freitag um 18.45 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *