Essener Derby in der englischen Woche

In der Oberliga Niederrhein steht eine englische Woche an, die am Mittwochabend für ein interessantes Derby sorgt. Auf der Sportanlage „Schetters Busch“ trifft die SpVg Schonnebeck um 19:30 Uhr auf den Essener Stadtrivalen ETB Schwarz-Weiß Essen.

IMG_1561

Die Gastgeber aus dem Essener Osten spielen eine hervorragende Saison und liegen zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Trainiert wird die SpVg Schonnebeck von Dirk Tönnies, der ab dem Sommer 2003 auch für anderthalb Jahre im Mittelfeld der Schwarz-Weißen gespielt hat, ehe er damals in der Winterpause als Spieler zur Spielvereinigung wechselte. Der heute 43-Jährige wurde nach seinem Karriereende Trainer der Schonnebecker und schaffte mit ihnen im Sommer 2015, den Aufstieg in die Oberliga Niederrhein. Mit Torhüter André Bley und Georgios Ketsatis lassen sich auch zwei Ex-ETB-Spieler in der Stammformation der Gäste wiederfinden.

ETB-Trainer Manfred „Manni“ Wölpper zur Partie: „Die Schlappe am Sonntag kam im Saisonendspurt sehr ungünstig. Für unser Selbstvertrauen war das natürlich nicht gut. Wir haben jetzt große Schwierigkeiten eine Viererkette für Mittwoch zu finden. Schonnebeck ist im Offensivbereich sehr stark und hat brandgefährliche Spieler. Ich hoffe, dass wir uns schnell wieder fangen und wir die richtige Formation finden. Ribene Nguanguata und Kevin Müller fallen aus und so müssen wir eine ganz neue Viererkette bilden, was natürlich nicht so gut ist. Wir dürfen jetzt aber nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern müssen die Ärmel wieder hochkrempeln. Wir haben letzten Sonntag viele Fehler gemacht, wo ich gedacht hatte, dass wir sie mittlerweile abgestellt hätten. Das war ein Rückfall in alte Zeiten. Ich hoffe, dass wir am Mittwoch wieder einen anderen ETB sehen, auch wenn wir personell arg gebeutelt sind.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *