ETB holt wichtigen Auswärtspunkt

01

TSV Meerbusch – ETB Schwarz-Weiß Essen 0:0 (0:0)

Der ETB Schwarz-Weiß konnte am heutigen Donnerstagabend einen wichtigen Auswärtspunkt, beim ebenfalls abstiegsbedrohten TSV Meerbusch, verbuchen. Nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten trennten sich beide Teams mit einem 0:0-Unentschieden vor 150 Zuschauern. Durch diesen Punktgewinn bleibt der ETB auf dem dreizehnten Tabellenplatz und hat jetzt zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

In der ersten Halbzeit präsentierten sich die Schwarz-Weißen sehr verhalten und hatten Glück, dass sie in der 11. Spielminute nicht mit 0:1 in Rückstand gerieten, als Meerbuschs Brian Günther den Ball gegen den Innenpfosten donnerte. Auch danach wachte der ETB noch nicht richtig auf, während die Gastgeber noch zwei dicke Chancen vor der Halbzeitpause hatten, aber zum Glück für die Essener nicht nutzen konnten.

Im zweiten Durchgang kamen die Schwarz-Weißen besser in die Partie und agierten nun druckvoller.  Nach einer guten Stunde hatten die mitgereisten ETB-Fans schon den Torschrei auf den Lippen, aber Deniz Hotoglu konnte den Ball mit einem schönen Drehschuss, nach Vorarbeit von Youngster Malek Fakhro, nicht im Gehäuse versenken (61.). Knapp zwanzig Minuten vor Schluss mussten die Essener tief durchatmen, als eine verunglückte Flanke von TSV-Spieler Stefan Galster fast im Winkel eingeschlagen wäre (72.). Nach dieser Szene übernahm der ETB endgültig die Partie und konnte sich ab der 75. Minute Riesenchancen zur Führung erspielen, die aber von Andreas Lahn, dem starken Torhüter der Heimmannschaft, mit tollen Paraden zunichte gemacht wurden. Kurz vor Schluss durfte Meerbusch nur noch zu zehnt weitermachen, da Dennis Schmidt nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte von Schiedsrichter Marcel Donath sah (88.). Letztendlich endete die Partie aber mit einem gerechten 0:0-Unentschieden.

Trainerstimme:

Manfred Wölpper (ETB SW Essen): „In der ersten Halbzeit haben wir nicht so gut gespielt und uns zu defensiv verhalten. Wir sind hinten nicht schnell genug rausgekommen. Meerbusch hatte ein paar Chancen, wo wir etwas Glück hatten. Im zweiten Durchgang haben wir dann ganz anders gespielt. Wir haben zwanzig Meter höher verteidigt und konnten uns einige gute Torchancen erspielen. In der Schlussphase war Meerbusch dann stehend k.o. und es fehlte nur ein Tick, um mit einem 1:0 nach Hause zu fahren. Ein 0:0 ist aber auch nicht so schlecht.“

TSV Meerbusch: Lahn, van den Bergh (68. S. Sezen), Roeber, Klinger, Hoff, Galster, Istrefi (85. B. Sezen), Günther, Walbaum, Purisevic (44. Reinert), Schmidt

ETB SW Essen: Kunz – Nguanguata, K. Müller, Michalsky, Voß – Fechner – Hotoglu (82. Gllogjani), Tsourakis (90.+1 Zeh), La Monica, Walkenbach – Fakhro (90. Said)

Schiedsrichter: Marcel Donath

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 150

Gelb-Rote Karten: Schmidt (88. / wiederholtes Foulspiel)

Rote Karten:

Besondere Vorkommnisse:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *