ETB-Nachholspiel am Samstag

Am kommenden Samstag steht für die Schwarz-Weißen das erste Pflichtspiel im Jahr 2017 auf dem Programm. Um 14.15 Uhr erwartet das Team vom neuen ETB-Trainer Manfred Wölpper den TSV Meerbusch zum Nachholspiel am heimischen Uhlenkrug. Die Partie sollte eigentlich in der Hinrunde stattfinden, musste aber wegen Unbespielbarkeit des Platzes bereits zwei Mal abgesagt werden.

Der TSV Meerbusch ist schlecht in die Saison gestartet und zierte lange Zeit das Tabellenende der Oberliga Niederrhein. In den letzten Wochen vor der Winterpause zeigte man sich aber stark verbessert und kletterte auf den sechszehnten Tabellenplatz. Momentan liegt Meerbusch nur noch zwei Punkte hinter dem Team vom Essener Uhlenkrug. Den TSV gibt es seit Juli 2015. Vorher spielte die Mannschaft unter dem Namen TuS Bösinghoven in der Oberliga Niederrhein, in die sie 2012 aufgestiegen war. In der letzten Saison belegten die Meerbuscher einen guten achten Platz in der Endabrechnung.

Fehlt verletzt: Robin Fechner

ETB-Coach Manfred „Manni“ Wölpper zur Partie: „Wir sind gut vorbereitet und hoffen, dass am Samstag gespielt werden kann. Wir scharren mit den Hufen und von uns aus kann es losgehen. In dieser Woche haben wir auch noch mal gut gearbeitet, haben insgesamt körperlich gut aufgeholt und sind für die Partie gewappnet. Wir müssen versuchen, die wichtigen Schaltstellen von Meerbusch auszuschalten. Der TSV hat sich in der Winterpause mit Regionalligaspielern verstärkt, aber wir sind guten Mutes, und wollen alles versuchen, dass die Punkte am Uhlenkrug bleiben.“

Verzichten müssen die Schwarz-Weißen auf die verletzten Spieler Julian Bluni, Ridvan Avci, Devin Müller und Robin Fechner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *