U14 – Hochüberlegen an die Tabellenspitze!

Die U14 traf am 21. Spieltag der Leistungsklasse auf die U14 der ESG. Schon beim Eintreffen der Schwarz-weißen hörte man bei den treuen Fußballexperten ein leises Aufatmen, denn die Zahl der anwesenden Spieler machte deutlich, dass sich das Lazarett zum Saisonendspurt langsam zu lichten scheint. 20 einsatzbereite Jungs plus Chefin und‚Henne im Korb’ Katharina, waren bei traumhaftem Frühlingswetter – keine Gedanken mehr an Pauls Glühwein(!) – zur Hubertusburg gekommen. Da nur maximal 15 Akteure eingesetzt werden können, soll hier mal ein besonderes Lob an alle ausgesprochen werden, die wenig oder gar nicht zum Einsatz kommen, aber dennoch den Spaß nicht verlieren. Die Trainer scheinen Laune und Anspannung hochhalten zu können.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Schon nach drei Minuten stand es 2:0 für das Team vom Uhlenkrug, am Ende hatten Nick, Jakob (je 4x), Basil (3), Simon Te. und Leo H. für viel Schreibarbeit beim guten Schiri gesorgt. Damit beim Gegner auch ein Spieler etwas Freude am Spiel hatte, stellte man sich in der Defensive einmal kurz schlafend, so dass am Ende mit 13:1 der höchste Saisonsieg heraussprang. Besonders Nick hat sich dabei mit seinen vier Toren in seinem ersten Pflichtspiel einen Supereinstand beschert. Klar, es hätten mehr Tore fallen können, aber bei dieser Überlegenheit versucht man den einen oder anderen Schlenker mehr, verliert vielleicht etwas die Konzentration im Zweikampf und Abschluss und vergibt dadurch weitere Möglichkeiten. Geschenkt! Vollkommene Arroganzfreiheit sowie nie nachlassende Lauf- und Einsatzbereitschaft müssen den Trainern und Zuschauern gefallen haben und lassen alle hoffnungsvoll auf die Zielgerade blicken.

Punktgleich mit dem ESC Preußen bei einem Spiel weniger grüßt die U14 von der Bayern-Position und hat jetzt alles selbst in der Hand, um auch am 20.Mai noch von der Tabellenspitze aus auf die gesamte Saison zurückblicken zu können. Aber: es warten noch fünf hochmotivierte und spielstarke Gegner, die den ETB daran hindern wollen! Kein Grund also, nachlässig zu werden. Noch ist nichts erreicht! Oder doch, absteigen kann die U14 nicht mehr😄.

Erwähnenswert scheint mir noch, dass der Gegner trotz dieser deutlichen Unterlegenheit immer fair blieb und sich nie aufgab. Sicher wichtige Ansatzpunkte für die ESG-Trainer, um dieses Team auf dieser herrlichen Anlage weiter voran zu bringen!

U14-esg1 U14-esg2 U14-esg3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *