1. Mannschaft Aktuelle Spielberichte, Ergebnisse und mehr

5 Fragen an Gianni Ducree (Marketing)

veröffentlicht am 10.05.2021

Heute stellen wir Euch Gianni Ducree aus unserer Marketingabteilung vor. Gianni ist 25 Jahre alt und als Trainee im Bereich Finanzen und Konzernentwicklung beschäftigt. Das Interview führte Axel Schulten.  

ETB: „Seit wann bist Du beim ETB und wie bist Du zum Verein gekommen?“  

Gianni Ducree: „Ich bin ja noch ziemlich neu bei den Schwarz-Weißen. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mich gerne im Fußballbereich in Essen engagiere. Von daher freue ich mich sehr auf meine neue Aufgabe beim ETB und ein neues Kapitel in meinem Leben.“  

ETB: „Was sind Deine Aufgaben in unserem Marketingteam?“  

Gianni Ducree: „Meine Aufgaben im Marketingbereich liegen eher im Hintergrund. Ich bin hauptsächlich für die Sponsoren-Betreuung und -Verwaltung zuständig. Wenn meine Hilfe benötigt wird, bin ich aber immer da und biete meine Unterstützung auch in anderen Bereichen an.“  

ETB: „Was hat Dich dazu bewogen beim ETB mitzuhelfen?“  

Gianni Ducree: „Ich bin ein Fußballfan durch und durch, und finde, dass der ETB Schwarz-Weiß ein Verein mit großer Tradition in Essen ist. Zusammen mit den anderen Verantwortlichen möchte ich hier am Uhlenkrug einiges bewegen.“ 

ETB: „In den letzten Wochen hat sich ja Einiges beim ETB getan. Wie siehst Du die derzeitige Entwicklung im Verein?“  

Gianni Ducree: „Es herrscht eine tolle Stimmung rund um den Verein. Es geht vieles nun voran beim ETB und man spürt deutlich diese Aufbruchsstimmung. Es ist schön zu sehen, dass es jeden Tag spürbar ein Stück weitergeht.“  

ETB: „Was wünschst Du dem ETB für die Zukunft?“  

Gianni Ducree: „Ich wünsche allen ETB-Mannschaften, dass sie in der nächsten Spielzeit eine erfolgreiche Saison absolvieren und ihre sportlichen Ziele erreichen.“  

ETB: „Herzlichen Dank, Gianni, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview genommen hast.  

Wir begrüßen Gianni herzlich am Uhlenkrug und wünschen ihm viel Glück, Spaß und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe im ETB-Marketing!

(AS)

Präsentiert von Promostore GmbH

GD

Happy Birthday, Dirk und Suat!

veröffentlicht am 02.05.2021

Der ETB freut sich, dass er heute gleich zwei Personen aus der ETB-Familie zum Geburtstag gratulieren darf. Zum einen feiert unser langjähriger Platzwart Dirk Sorg heute seinen 60. Geburtstag und unser neuer Trainer Suat Tokat vollendet heute sein 34. Lebensjahr.

Dirk ist schon seit den 90er Jahren Platzwart am Uhlenkrug und hat es durch seinen unermüdlichen Einsatz schon oft möglich gemacht, dass ein Spiel oder Training der „Ersten“, trotz schwierigster Bodenverhältnisse, stattfinden konnte. Auch bei den ETB-Auswärtspartien in der Oberliga Niederrhein ist er ein oft und gern gesehener Gast.

Suat ist noch ganz neu in der ETB-Familie, aber wir hoffen, dass er viele Jahre bei uns bleiben wird und wünschen ihm natürlich viel Erfolg in seiner ersten Saison am Uhlenkrug!

Wir gratulieren beiden Geburtstagskindern ganz herzlich und wünschen Ihnen viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit in ihrem neuen Lebensjahr!

(AS)

Präsentiert von Promostore GmbH

ETB

ETB-Gedenkstein erstrahlt im neuen Glanz

veröffentlicht am 01.05.2021

Zum Gedenken an seine im Krieg gefallenen Mitglieder hat der ETB Schwarz-Weiß Essen im Sommer 1924 auf dem Essener Südwestfriedhof (Fulerumer Str. 15 b, 45149 Essen) einen Gedenkstein errichtet. Alljährlich am Totensonntag wurden durch den Vorstand des ETB, die verstorbenen Mitglieder des Vereins durch eine Kranzniederlegung am ETB-Gedenkstein geehrt.

Viele Jahre fand der Gedenkstein kaum Beachtung und wurde durch die Witterungseinflüsse immer unansehnlicher. Diesen Zustand änderte jetzt Christian Schulte-Oversohl - ETB-Anhänger und Mitbegründer der „Uhltras“ – vor Kurzem. Mit Bürste, Schwamm und Wasser bewaffnet, reinigte er den Stein so gut es ging und sorgte dafür, dass der Text wieder gut lesbar ist.

Wir danken Christian ganz herzlich für diese tolle Aktion!

(AS)

Präsentiert von Promostore GmbH

ETB

5 Fragen an Paul Voß

veröffentlicht am 30.04.2021

Der ETB hat vor Kurzem den Vertrag mit seinem langjährigen Stammspieler Paul Voß verlängert. Der 27-jährige Student der Sportwissenschaften spielte bereits in der Jugend für die Schwarz-Weißen. Nach seinem ersten Seniorenjahr am Uhlenkrug zog es ihn 2013 für drei Jahre zu Bayer Leverkusen II und Rot-Weiß Oberhausen. 2016 kehrte er zum ETB zurück und ist seitdem in der Abwehr gesetzt. Das Interview führte Rolf Landes.

ETB: „Hallo Paul, schön, dass wir mal wieder Kontakt haben. Wie fast immer in dieser Zeit gilt die erste Frage Deinem Befinden und wie Du bisher mit Corona fertig geworden bist.“

Paul: „Hallo, danke der Rückfrage. Mir und meiner Familie geht es gut und wir sind bisher gut durch die Zeit gekommen.“

ETB: „Jetzt steht fest, dass die Saison 2020/21 abgebrochen wird. Wie haltet ihr Euch weiter fit, bekommt ihr weiterhin Aufgaben vom Trainer oder arbeitet jeder individuell?“
Paul: „Genau, wir bekommen vom Trainerteam einen Laufplan, zusätzlich haben wir einmal pro Woche ein Online Training mit unserer Physiotherapeutin. In Zeiten des Home-Office lockt natürlich auch die Natur, deshalb bin ich auch viel an der frischen Luft.“

ETB: „In den letzten Tagen und Wochen hat sich nicht nur beim Kader personell einiges bewegt. Wie ist Dein Eindruck von dem „frischen Wind“ und ist das auch ein Thema bei Euch Spielern untereinander?“

Paul: „Wir Spieler tauschen uns natürlich aus, nicht nur der Verlauf der aktuellen Saison, sondern auch wie es personell und strukturell in der nächsten Saison weitergeht. Man hat das Gefühl, dass sich etwas tut am Uhlenkrug.“

ETB: „Einige Spieler haben inzwischen ihre Verträge verlängert. Kannst Du Dir bereits ein Bild von Eurer Truppe im Hinblick auf die hoffentlich kommende Saison machen?“

Paul: „Das Bild wird langsam klarer. Die Spieler, die ihre Verträge verlängert haben kenne ich ja bereits, mit den Neuzugängen wird es sicherlich bald den ersten Kontakt geben.“

ETB: „Kennst Du unseren neuen Trainer, wie ist da die Reaktion innerhalb der Mannschaft?“

Paul: „Ich kenne ihn nicht persönlich, nur vom Namen her. Der Verein hat uns über den Wechsel informiert. Es ist immer schade, wenn ein Trainer, aus welchen Gründen auch immer, geht. Viel lieber hätten wir die aktuelle Saison mit Ralf vom Dorp zu Ende gespielt und uns auf dem Platz von ihm verabschiedet. Einen runden und erfolgreichen Abschluss auf dem Platz zu finden wäre, glaube ich, auch in seinem Interesse gewesen.“

ETB: „Danke Paul, dass Du Dich zur Verfügung gestellt hast. Wir hoffen natürlich alle, Euch möglichst bald gesund und voller Tatendrang wieder am Uhlenkrug zu sehen.“

(AS)

Präsentiert von Promostore GmbH

Paul Voß

Neu beim ETB: Sponsoren-Mappe und Marketing-Motto

veröffentlicht am 29.04.2021

Der ETB Schwarz-Weiß Essen präsentiert seine neue Sponsoren-Broschüre. Unter einem komplett neuen Marketing-Motto werden alle Angebote, Präsentationen und Preise rund um ein Sponsorenpaket beim ETB präsentiert. „Das ausgewählte Motto ist für unsere neue Ausrichtung sehr wichtig: Das E steht für die gelebte Verbundenheit zu unserer Heimatstadt Essen, das T für die große Tradition, mit dem Pokalsieg 1959 und vielen bekannten Spielern vom Uhlenkrug, wie z.B. Oliver Bierhoff und Jens Lehmann, sowie das B für die neu zu entfachende Begeisterung rund um den ETB", so Koordinator Günther Oberholz.

Bereits nach wenigen Wochen konnte die Marketing-Abteilung mit Tobias Gottwald, Andreas Hofer, Thomas Wortmann, Gianni Ducree und Günther Oberholz schon einige erfolgreiche Abschlüsse vermelden. Mit der neuen Sponsoren-Mappe soll die weitere Sponsoren-Gewinnung und zielgerichtete Akquise erfolgreich unterstützt werden.

An einer erfolgreichen Partnerschaft und gutem Netzwerk interessierte Unternehmen können die neue Sponsoren-Mappe selbstverständlich auch gerne im digitalen Format unter info@sw-essen.de anfordern.

(AS)

Bildunterschrift: (von links) Günther Oberholz, Tobias Gottwald

Präsentiert von Promostore GmbH

Mappe

Björn Matzel wird Co-Trainer bei den Schwarz-Weißen

veröffentlicht am 28.04.2021

Der ETB Schwarz-Weiß freut sich, dass er mit Björn Matzel einen neuen Co-Trainer für seine Oberligamannschaft präsentieren kann, der sich schon seit Jahren voll und ganz mit dem ETB identifiziert. Der 41-Jährige wurde in der Nachwuchsabteilung des ETB Schwarz-Weiß zum Offensivspieler ausgebildet und debütierte 1997 bereits als 17-jähriger Jugendspieler in der Oberliga Nordrhein. Im Seniorenbereich spielte er nach seiner Zeit beim ETB unter anderem für den VfB Speldorf, FC Kray und TuS Essen-West 81. Der selbstständige Handwerker war als Trainer auch bei den 81ern tätig und trainierte das Team von der Kepler Straße als Cheftrainer in der Landes- und Bezirksliga. Seit letzten Sommer ist er U11-Coach der Schwarz-Weißen und wird die Mannschaft - die in der nächsten Spielzeit dann als U12 antreten wird - auch weiterhin trainieren. Das zeigt deutlich, wie ambitioniert er die „Schwatten“ unterstützt. Björn Matzel ist verheiratet und zwei seiner drei Söhne spielen bereits in den ETB-Jugendmannschaften. Sein jüngster Sohn ist erst drei Jahre alt, aber wird zukünftig sicherlich auch noch in die Fußstapfen seines Vaters treten.

„Jürgen Lucas hat mich über die Ostertage kontaktiert und gefragt, ob ich Interesse daran hätte, Co-Trainer der ersten Mannschaft zu werden. Es war schnell klar, dass ich das mache möchte und meine Familie hat grünes Licht dazu gegeben. Ich habe ETB-Wurzeln und es macht mir auch Spaß unseren Nachwuchs zu trainieren, aber mir war sofort klar, dass ich auch gerne wieder im Seniorenbereich tätig sein möchte, zumal die Oberliga ja auch schon recht ambitioniert ist. Suat Tokat und ich kannten uns vorher nicht, aber schon nach wenigen Minuten haben wir gemerkt, dass es menschlich zwischen uns passt und wir auf einer Wellenlänge sind. Er musste dann natürlich die endgültige Entscheidung treffen, ob er mit mir zusammenarbeiten möchte, und jetzt gehen wir halt gemeinsam die neue Saison an. Ich glaube der ETB ist – auch durch die ganzen neuen Verantwortlichen im Hintergrund – auf einem richtig guten Weg. Es war über viele Jahre Einiges eingerostet und nun wird der schlafende Riese langsam wieder geweckt. Wir werden viele junge Spieler im Kader haben, aber auch eine gesunde Mischung präsentieren können. Suat und ich haben richtig Bock auf die Aufgabe“, freut sich Björn Matzel schon auf sein neues Betätigungsfeld am Uhlenkrug.

Sportvorstand Jürgen Lucas ist froh, dass Björn Matzel das ETB-Trainerteam verstärken wird: „Luca Ducree, Suat Tokat und ich haben uns gemeinsam viele Gedanken gemacht, wer gut zu uns passt und unser Trainerteam sportlich und zwischenmenschlich am besten ergänzen könnte. Ich kam dann auf die Idee mit Björn, weil er ein Essener Junge ist, sich in der Essener Fußballszene gut auskennt und ich ihn auch als ehemaligen Spieler und Trainer im Seniorenbereich kenne. Außerdem ist er jemand, der sich voll mit dem ETB identifiziert. Ich freue mich sehr, dass wir Björn direkt mit unserer Idee begeistern konnten und wir hatten nach den ersten Gesprächen sofort das Gefühl, dass es zwischen Suat und ihm hervorragend passt. Das gilt sowohl für die sportliche Ausrichtung, als auch für den zwischenmenschlichen Bereich, was uns sehr wichtig ist. Ich persönlich lege großen Wert darauf, dass wir ein Team haben, was sich gegenseitig ergänzt und wo wir absolut das Gefühl haben, dass sie in die gleiche Richtung gehen. Auch wenn mal Rückschläge kommen sollten, haben wir zwei Partner, die am gleichen Strang ziehen und sich gegenseitig unterstützen. Das gibt uns ein gutes Gefühl und deshalb freuen wir uns, dass wir diese Personalie mit Björn optimal für die Zukunft besetzen konnten.“

Wir wünschen Björn viel Spaß und Erfolg in der kommenden Saison!

(AS)

Bildunterschrift (von links): Luca Ducree, Suat Tokat, Björn Matzel

Präsentiert von Promostore GmbH

BM

ETB-Tribüne wieder im alten Zustand

veröffentlicht am 26.04.2021

Nachdem die Oberligasaison 2020/21 vor Kurzem ohne Wertung beendet wurde, mussten nun die zu Saisonbeginn markierten Sitze der Uhlenkrug-Tribüne wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden.

Diese Aufgabe übernahmen am gestrigen Sonntag ETB-Geschäftsführer Johannes Busley und sein Sohn Viktor, der ihn tatkräftig dabei unterstützte. Sämtliche Markierungen wurden entfernt und die Tribüne erstrahlt nun wieder im alten Glanz.

Wir danken Hännes und Viktor ganz herzlich für ihren vorbildlichen Einsatz!

(AS)

Viktor

Audi Zentrum Essen wird Premium Sponsor beim ETB

veröffentlicht am 25.04.2021

Der ETB Schwarz-Weiß Essen freut sich sehr, dass das Audi Zentrum Essen die Partnerschaft mit den Schwarz-Weißen noch verstärkt und nun Premium Sponsor beim DFB-Pokalsieger von 1959 ist. Der Arbeitgeber von ETB-Marketing-Agent Andreas Hofer war schon in der Vergangenheit Sponsor bei den Schwarz-Weißen, aber den Verantwortlichen vom Audi Zentrum Essen blieben der frische Wind, die neue positive Ausrichtung und die gute Arbeit rund um den Uhlenkrug nicht verborgen. Das führte dazu, dass sie ihr Engagement bei den „Schwatten“ nun erhöhten und ab sofort Premium Sponsor sind. Der ETB bedankt sich herzlich beim Audi Zentrum Essen für das entgegengebrachte Vertrauen!

Centerleiter Thomas Kipper über die erweiterte Partnerschaft mit dem ETB: „Wir waren schon in dieser Saison Sponsor beim ETB und erhöhen jetzt unser Engagement, weil uns die aktuelle Situation und Entwicklung bei den Schwarz-Weißen sehr gefällt. Der ETB hat eine große Tradition und besitzt viel Strahlkraft in Essen, von daher sehen wir den Verein als hervorragenden Multiplikator für die Marke Audi.“

„Wir freuen uns sehr darüber, das Audi Zentrum Essen als namhaften Premium Partner in unserem Sponsoren-Pool neu begrüßen zu können und danken Centerleiter Thomas Kipper und Neuwagen-Verkaufsleiter Cristof Größle für die Unterstützung“, ist ETB-Koordinator Günther Oberholz froh, dass die Schwarz-Weißen einen weiteren Premium Sponsor für sich gewinnen konnten.

(AS)

Bildunterschrift (von links): ETB-Koordinator Günther Oberholz, Centerleiter Thomas Kipper, Marketing-Agent Andreas Hofer, Neuwagen-Verkaufsleiter Cristof Größle

Präsentiert vom Audi Zentrum Essen

Audi
Audi2
Audi3

5 Fragen an Thomas Wortmann (Marketing)

veröffentlicht am 21.04.2021

Heute stellen wir Euch Thomas Wortmann aus unserer Marketingabteilung vor. Thomas ist 49 Jahre alt und ledig. Er arbeitet als Vertriebsleiter bei Mister Bags.

ETB: Seit wann bist Du ETBer und wie bist Du zum Verein gekommen?

Thomas Wortmann: „Ich bin seit April 2020 beim ETB. Durch Dominik Lortz, den ich schon seit der Kindheit kenne, bin ich zum Uhlenkrug gekommen. Bei meinem letzten Verein SC Werden/Heidhausen war ich schon im Bereich Marketing und Merchandising tätig und habe die Chance gerne ergriffen diesen Bereich beim ETB zu unterstützen. Ab September bin ich dann berufsbedingt kürzergetreten, aber jetzt wieder voll dabei.“

ETB: Was sind Deine Aufgaben in unserem Marketingteam?

Thomas Wortmann: „In unserem Marketingteam suchen wir ständig nach Ideen und Vermarktungsmöglichkeiten, um in diesem Bereich möglichst großen Erfolg zu erzielen. Wir wollen Sponsoren und Unterstützer davon zu überzeugen, den neuen Weg beim ETB mitzugehen und uns zu unterstützen. Des Weiteren bin ich u.a. für die Umsetzung der werblichen Maßnahmen zuständig, was die Sponsorenwände, Banden usw. angeht. Zusätzlich unterstütze ich Tobias Gottwald im Bereich Fanartikel.“

ETB: Was hat Dich dazu bewogen beim ETB mitzuhelfen?

Thomas Wortmann: „Wenn man die Chance bekommt, für so einem etablierten und traditionellen Fußballverein tätig zu sein, dann überlegt man nicht lange. Hinzu kommt, dass mich Karl Weiß und Dominik Lortz, die ich beide seit Jahren kenne und schätze, davon überzeugt haben, den neuen Weg bzw. das neue Konzept beim ETB mitzugehen. Ich unterstütze die neuen Ziele vollkommen.“

ETB: In den letzten Wochen hat sich ja Einiges beim ETB getan. Wie siehst Du die derzeitige Entwicklung im Verein?

Thomas Wortmann: „Im letzten Jahr haben wir alle gemeinsam gekämpft, und trotz einer sehr schwierigen Zeit die Saison gut überstanden. Ein großes Lob auch nochmal an Markus Röder und Dominik Lortz die ja leider den Verein verlassen werden. Sie haben einen sehr guten Job gemacht und werden fehlen. Trotzdem sehe die Entwicklung sehr positiv, die neuen Mitreiter bringen noch zusätzliche Kontakte, Erfahrungen und Professionalität mit und sind darüber hinaus noch gute Typen. Es wurden neue Strukturen geschaffen und wir sind in den relevanten Bereich breiter aufgestellt, die Sponsorengespräche laufen vielversprechend und auch in anderen Bereichen geht es voran.“

ETB: Was wünschst Du dem ETB für die Zukunft?

Thomas Wortmann: „Ich wünsche mir, dass wir uns stabilisieren und sich der ETB sukzessive von Jahr zu Jahr steigert. Zusätzlich wäre es sehr wünschenswert, wenn die ETB-Jugendabteilung wieder ihre Heimat am Uhlenkrug bekäme und wir unsere Infrastruktur verbessern könnten. Ich hoffe, dass wir unser Sponsorenpotential noch steigern können und irgendwann mal das Thema Regionalliga ansteht.“

Wir wünschen Thomas weiterhin viel Spaß, Glück und Erfolg bei seinen Aufgaben beim ETB!

(AS)

 

Präsentiert von Promostore GmbH

TW

Zeit zum Durchstarten

veröffentlicht am 20.04.2021
Meine lieben ETB-Fans und Vereinsmitglieder,
als Marketing Agent des ETB möchte ich einmal meinen aktuellen Eindruck an Euch weitergeben. Ich persönlich habe noch nie soviel positive Energie beim ETB verspürt. Es ist viel Gutes in Bewegung. Die Zahlen liegen transparent auf dem Tisch und es ist bestimmt noch ein schwerer Weg zu gehen. Aber durch die neuen Personalien haben wir wirklich die Möglichkeit viel zu bewegen, deshalb habe ich mich von Günther Oberholz auch überreden lassen in unser Marketing-Team einzutreten und ich bin begeistert, wie gut es läuft.
Das positive Feedback ist wirklich überall zu hören. Unser Marketing-Team besteht aus 5 Leuten, welches aus Günther Oberholz, Tobias Gottwald, meiner Wenigkeit und zwei weiteren Personen besteht, die diese Woche noch vorgestellt werden. Somit sind die Sponsoring Tätigkeiten auf mehrere Schultern verteilt. Das ist zum ersten Mal in dieser Art und Weise beim ETB der Fall. Wir können bei potentiellen Sponsoren nicht nur mit unserer Tradition punkten, sondern auch mit unserem jungen Team. Unser Einzugsgebiet ist außerdem der Essener Süden und nicht nur ein einzelner Stadtteil. Wir verfügen außerdem über eine gute Social Media Kompetenz und sind daher ein spannender Verein.
Ich bitte nun alle im Verein und Freunde des ETB diese Chance eines Neuanfangs zu nutzen und Euch einzubringen. Bei Ideen zum ETB oder wenn Ihr Leute kennt, die unseren Neuaufbau unterstützen wollen, meldet euch einfach über die PM des ETB oder schreibt mich, Andreas Hofer, an. Ich kümmere mich um die Anfrage und bearbeite sie oder leite sie weiter. Also, laßt uns alle anpacken und eine neue, erfolgreiche ETB Geschichte schreiben.
Euer Marketing Agent
Andreas Hofer
AH
1   2