1. Mannschaft Aktuelle Spielberichte, Ergebnisse und mehr

Dank von Jürgen Lucas

veröffentlicht am 30.03.2020

Liebe Fußballfreunde,

gestern haben wir ja die Nachricht veröffentlicht, dass ich sportlicher Leiter beim ETB werde. Seitdem haben mich unheimlich viele positive Nachrichten und Glückwünsche dazu erreicht, über die ich mich sehr gefreut habe. Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch allen dafür bedanken!

Ich würde mich freuen - nach der aktuell schwierigen Zeit - jeden einzelnen von Euch persönlich am Uhlenkrug oder auf der Sportanlage „Am Krausen Bäumchen“ sehen und sprechen zu dürfen.

Bleibt bis dahin alle gesund und passt gut auf Euch und Eure Mitmenschen auf!

Herzliche Grüße, Euer
Jürgen Lucas

a

Jürgen Lucas wird sportlicher Leiter beim ETB

veröffentlicht am 29.03.2020

Der Essener Oberligist ETB Schwarz-Weiß hat ab dem 1. Juli 2020 einen neuen sportlichen Leiter. Jürgen Lucas wird diese Position für den Senioren- und Nachwuchsbereich übernehmen. Bisher hatte Karl Weiß, der 1. Vorsitzende der Schwarz-Weißen, diesen Posten in Personalunion ausgeführt. Der 50-jährige Lucas war viele Jahre bei Rot-Weiss Essen als Sportdirektor und im Nachwuchsbereich tätig. Im letzten Sommer trat er aber beim Kooperationspartner des ETB’s zurück. Schon seit Monaten galt er am Uhlenkrug als Wunschkandidat für den Posten des sportlichen Leiters.

„Die Gespräche mit den Verantwortlichen der Juniorenabteilung als auch mit dem Vorstand, haben mich beeindruckt. Beim ETB gibt es viele Leute, die sich der schwierigen Situation stellen und mit vollem Eifer und Überzeugung die Aufgaben angehen. Es ist mir wichtig eine Aufgabe anzugehen, hinter der ich voll stehe und die ich mit meinem Beruf vereinbaren kann. Es ist schön, dass ich meine neue Tätigkeit in meiner Heimatstadt ausüben kann. Ich freue mich, dass man beim ETB Vertrauen in meine Person hat und ich zukünftig im sportlichen Bereich helfen kann. Ich habe mir bereits viele Spiele und Trainingseinheiten angeschaut und sehe überall Potenzial. Gerade im Jugendbereich gibt es wieder viele Talente, von denen man noch hören wird. Wir werden uns in der Jugend gemeinsam neu ausrichten und aufstellen, um den Essener Talenten auf Ihrem Weg die bestmöglichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Auch unsere Trainer werden wir weiter entwickeln und entsprechend fördern“, sagt der zweifache Familienvater Lucas zu seinem Engagement am Uhlenkrug.

Der ETB-Vorstandsvorsitzende Karl Weiß über die Verpflichtung seines neuen sportlichen Leiters: „Ich freue mich sehr, dass wir Jürgen für uns gewinnen konnten. Er ist eine ganz wichtige Personalie für den ETB. Er ist ein sehr erfahrener Mann und verfügt über ein hervorragendes Netzwerk. Wir haben auch im Jugendbereich einiges vor, und da er das Nachwuchsleistungszentrum bei RWE mit aufgebaut hat, ist er der optimale Mann für uns.“

Zum Oberligateam gibt Jürgen Lucas folgendes zu Protokoll: „Natürlich werden wir im Rahmen der Möglichkeiten auch unsere erste Mannschaft mit einem guten Team in die neue Saison schicken. Hier ist es mir wichtig, dass die Mischung zwischen jungen talentierten Spielern und erfahrenen Akteuren stimmt. Es werden sicherlich zeitnah die ersten personellen Entscheidungen folgen.“

(AS)

a

ETB-Gewinnspiel (3)

veröffentlicht am 27.03.2020

Um Euch die fußballlose Zeit ein bisschen zu verkürzen, werden wir in losen Abständen ETB-Gewinnspiele für Euch veranstalten.

Der Gewinner des Trikots vom zweiten Gewinnspiel ist Christoph Werwer. Das Buch College Football 1-0-1 von Nils Müller hat Egmont Pade gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Die richtige Lösung war: Ralf „Ralle“ Mölders

Auch beim dritten ETB-Gewinnspiel gibt es ein „matchworn-Trikot“ zu gewinnen. Diesmal könnt Ihr ein kurzärmeliges Trikot aus der NRW-Liga-Saison 2010-2011 mit der Rückennummer 13 gewinnen. Zusätzlich verlosen wir noch das Buch Romo 83 von Roman Motzkus (siehe Fotos). Wir danken dem Essener Randbreiten Verlag herzlich für die Buchspende.

Um gewinnen zu können, müsst Ihr uns die richtige Lösung auf folgende Frage zusenden:

Welcher ehemalige ETB-Spieler hat die meisten Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft bestritten?

a.) Thomas Hörster

b.) Jens Lehmann

c.) Oliver Bierhoff

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr lediglich eine Mail bis Montag, den 30.03.2020, um 23:59 Uhr mit der der richtigen Lösung und Eurem vollständigen Namen an etb-gewinnspiel@gmx.de schicken. Der Gewinner wird von uns per E-Mail über den Gewinn informiert. Zusätzlich wird sein vollständiger Name (ohne Mailadresse) auf der ETB-Homepage und der ETB-Facebookseite veröffentlicht.

Die Gewinne können - wenn sich die allgemeine Lage wegen des Coronavirus´ beruhigt hat (oder bei den Heimspielen, wenn der Ball wieder rollt) – nach Absprache am Uhlenkrug abgeholt werden.

Es gilt der protokollierte Zeitpunkt des E-Mail-Eingangs. Verlost wird der Gewinn am 31.03.2020. Der Gewinner wird durch die zufällige Ziehung unter allen Teilnehmern, die uns rechtzeitig eine E-Mail mit der richtigen Lösung schicken, ermittelt und von uns per E-Mail über den Gewinn informiert. Zusätzlich wird sein Name auf der ETB-Homepage und bei Facebook veröffentlicht.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigen Sie in die Erhebung und Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse ein. Wir erheben, speichern und verarbeiten diese personenbezogenen Daten zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels und um Sie im Falle eines Gewinns zu benachrichtigen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Sie können die Einwilligungen jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Ihre Daten werden anschließend gelöscht.

(AS)

a
b
c

ETB-Gewinnspiel (2)

veröffentlicht am 23.03.2020

Um Euch die fußballlose Zeit ein bisschen zu verkürzen, werden wir in losen Abständen ETB-Gewinnspiele für Euch veranstalten.

Der Gewinner des Trikots vom ersten Gewinnspiel ist Wolfgang Gerrits. Herzlichen Glückwunsch!

Die richtige Lösung war: 1881

Auch beim zweiten ETB-Gewinnspiel gibt es ein „matchworn-Trikot“ zu gewinnen. Diesmal könnt Ihr ein langärmeliges Trikot aus der NRW-Liga-Saison 2008-2009 mit der Rückennummer 26 gewinnen (siehe Fotos). Zusätzlich verlosen wir noch das Buch College Football 1-0-1 von Nils Müller. Wir danken dem Essener Randbreiten Verlag herzlich für die Buchspende.

Um gewinnen zu können, müsst Ihr uns die richtige Lösung auf folgende Frage zusenden:

Die Oberliga Nordrhein existierte von 1978 – 2008, und die Schwarz-Weißen waren vom ersten bis zum letzten Tag dabei. Wen wählten die ETB-Fans 2008 zum „Ultimativen ETB-Oberliga-Spieler"?

a: Hans Wulf

b: Ralf Mölders

c: Malek Fakhro

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr lediglich eine Mail bis Donnerstag, den 26.03.2020, um 23:59 Uhr mit der der richtigen Lösung und Eurem vollständigen Namen an etb-gewinnspiel@gmx.de schicken. Der Gewinner wird von uns per E-Mail über den Gewinn informiert. Zusätzlich wird sein vollständiger Name (ohne Mailadresse) auf der ETB-Homepage und der ETB-Facebookseite veröffentlicht.

Die Gewinne können - wenn sich die allgemeine Lage wegen des Coronavirus´ beruhigt hat (oder bei den Heimspielen, wenn der Ball wieder rollt) – nach Absprache am Uhlenkrug abgeholt werden.

Es gilt der protokollierte Zeitpunkt des E-Mail-Eingangs. Verlost wird der Gewinn am 27.03.2020. Der Gewinner wird durch die zufällige Ziehung unter allen Teilnehmern, die uns rechtzeitig eine E-Mail mit der richtigen Lösung schicken, ermittelt und von uns per E-Mail über den Gewinn informiert. Zusätzlich wird sein Name auf der ETB-Homepage und bei Facebook veröffentlicht.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigen Sie in die Erhebung und Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse ein. Wir erheben, speichern und verarbeiten diese personenbezogenen Daten zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels und um Sie im Falle eines Gewinns zu benachrichtigen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Sie können die Einwilligungen jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Ihre Daten werden anschließend gelöscht.

(AS)

a
b
c

ETB-Gewinnspiel (1)

veröffentlicht am 19.03.2020

Um Euch die fußballlose Zeit ein bisschen zu verkürzen, werden wir in losen Abständen ETB-Gewinnspiele für Euch veranstalten.

In der Regel gibt es ein „matchworn-Trikot“ zu gewinnen. Im ersten Gewinnspiel könnt Ihr ein kurzärmeliges Trikot mit Geno-Volksbank-Werbung und der Rückennummer 5 gewinnen (siehe Fotos).

Um gewinnen zu können, müsst Ihr uns die richtige Lösung auf folgende Frage zusenden:

Die ETB-Fußballabteilung existiert seit dem Jahr 1900. In welchem Jahr wurde aber der Verein ETB Schwarz-Weiß Essen gegründet?

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr lediglich eine Mail bis Sonntag, den 22.03.2020, um 23:59 Uhr mit der der richtigen Lösung und Eurem vollständigen Namen an etb-gewinnspiel@gmx.de schicken. Der Gewinner wird von uns per E-Mail über den Gewinn informiert. Zusätzlich wird sein vollständiger Name (ohne Mailadresse) auf der ETB-Homepage und der ETB-Facebookseite veröffentlicht.

Die Gewinne können - wenn sich die allgemeine Lage wegen des Coronavirus´ beruhigt hat (oder bei den Heimspielen, wenn der Ball wieder rollt) – nach Absprache am Uhlenkrug abgeholt werden.

Es gilt der protokollierte Zeitpunkt des E-Mail-Eingangs. Verlost wird der Gewinn am 23.03.2020. Der Gewinner wird durch die zufällige Ziehung unter allen Teilnehmern, die uns rechtzeitig eine E-Mail mit der richtigen Lösung schicken, ermittelt und von uns per E-Mail über den Gewinn informiert. Zusätzlich wird sein Name auf der ETB-Homepage und bei Facebook veröffentlicht.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigen Sie in die Erhebung und Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse ein. Wir erheben, speichern und verarbeiten diese personenbezogenen Daten zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels und um Sie im Falle eines Gewinns zu benachrichtigen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Sie können die Einwilligungen jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Ihre Daten werden anschließend gelöscht.

(AS)

a
b
c

Dank an die „Helden des Alltags“

veröffentlicht am 18.03.2020

Liebe Mitglieder, Anhänger, Freunde, Sponsoren und Helfer vom ETB, 

das Coronavirus hat unser Leben mittlerweile fest im Griff. Der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht erst mal bis zum 19. April, und niemand weiß derzeit, ob und wie es dann im Fußballverband Niederrhein weitergeht. 

Der Fußball ist uns allen natürlich wichtig, aber in der momentanen Situation absolut zweitrangig. Wichtig ist, dass so viele Menschen wie möglich, weltweit gesund durch diese schwere Zeit kommen. Das ist für uns das Einzige was zählt! 

Der ETB Schwarz-Weiß möchte sich ganz herzlich bei allen „Helden des Alltags“ bedanken, die in Kliniken, Arztpraxen, Supermärkten, Polizeiwachen, Apotheken usw. eine klasse Arbeit verrichten und ihr menschenmögliches tun, damit das Leben halbwegs normal weitergehen kann und kein Chaos ausbricht. Vielen Dank für Eure tolle Arbeit und Euer unglaubliches Engagement zum Wohle der Menschen!

Alle aus der großen ETB-Familie möchten wir herzlich bitten, auf sich und auch ihre Mitmenschen gut aufzupassen. Bleibt gesund! 

Herzliche Grüße

ETB Schwarz-Weiß Essen

Abt. Fußball e.V.

a

Sammelbestellung beim ETB-Online-Fanshop

veröffentlicht am 16.03.2020

Da nicht jeder gerne online bestellt (oder nur einen einzelnen Artikel bestellen möchte und ihn die Versandkosten dafür abschrecken) bietet der ETB Schwarz-Weiß Euch hiermit eine Sammelbestellung an. 

Unser ehrenamtlicher Mitarbeiter Johannes Busley wird sich um alles kümmern und Ihr könnt Euch – ohne Mindestbestellmenge – die Versandkosten in Höhe von 5,95 € sparen! 

Also, sucht Euch etwas Schönes aus den über 270 verschiedenen ETB-Fanartikeln aus. Auf Wunsch kann natürlich Euer Fanartikel auch von Spielern/Trainer signiert werden! 

Den ETB-Online-Fanshop findet Ihr oben auf der Seite im Fanbereich. 

Bitte sendet Eure Bestellwünsche (mit Namen, Anschrift und Handynummer) bis zum 28.03. per Mail an Johannes: Bricabrac@outlook.de 

Nach dem Eingang der Fanartikel geben wir Euch kurz Bescheid. Ihr könnt dann Eure ETB-Souvenirs dienstags zwischen 17.30 und 19.30 Uhr (oder bei den Heimspielen, wenn der Ball wieder rollt) am Uhlenkrug abholen und bezahlen. 

Bleibt gesund und passt auf Euch und Eure Mitmenschen auf!

(AS)

a

Kein Spielbetrieb im Fußballverband Niederrhein bis zum 19. April

veröffentlicht am 13.03.2020

Im Niederrhein ruht der Ball vorerst: In enger Abstimmung mit seinen 13 Fußballkreisen hat der Fußballverband Niederrhein (FVN) am heutigen Freitag, 13. März, entschieden, den gesamten Spielbetrieb im Jugend- und Seniorenbereich mit sofortiger Wirkung einzustellen. Diese Regelung betrifft sämtliche Meisterschafts- und Pokalspiele und gilt bis zum Sonntag, 19. April. Damit reagiert der Verband auf die jüngste Entwicklung rund um das Thema Coronavirus. 

Für alle ETB-Mannschaften ist bis einschließlich 22. März das Training abgesagt!

Die weitere Vorgehensweise wird im Laufe der nächsten Woche vom Vorstand bekanntgegeben. 

Passt immer gut auf Euch auf und bleibt gesund!

(AS)

a

Ein Dreier am Sonntag ist das klare ETB-Ziel

veröffentlicht am 12.03.2020

Am Sonntag bestreitet der ETB Schwarz-Weiß Essen ein Heimspiel in der Oberliga Niederrhein. Die Mannschaft von ETB-Trainer Ralf vom Dorp trifft dann auf den abstiegsbedrohten Cronenberger SC, gegen den die Schwarz-Weißen im Hinspiel eine schmerzhafte 1:3-Niederlage hinnehmen mussten. Nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Partien wollen die Essener wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Die seit diesem Jahr - mit wechselnden Gästen stattfindende Talkrunde vor der Partie - startet eine Viertelstunde vor Spielbeginn. Um 15 Uhr wird dann die Oberligapartie zwischen dem ETB und Cronenberg angepfiffen. Die Essener Fußballanhänger müssen wegen des Coronaviruses nicht auf einen Stadionbesuch am Wochenende verzichten, denn das Uhlenkrug-Stadion ist groß, und bietet jedem Zuschauer genügend Platz, um (falls gewünscht) einen ausreichenden Sicherheitsabstand zum nächsten Besucher zu halten!

Die ETB-Gäste aus Wuppertal haben sich in den letzten Jahren zu einer Art „Fahrstuhlmannschaft“ in der Oberliga Niederrhein entwickelt. Erstmalig stiegen sie im Sommer 2012 von der Landesliga in die Oberliga auf. Nach nur einem Jahr mussten sie aber wieder den Weg nach unten antreten. Nach drei Spielzeiten in der Landesliga kamen sie im Jahr 2016 zurück. Diesmal konnte man sich zwei Jahre in der Oberliga behaupten, ehe der erneute Abstieg hingenommen werden musste. Der Landesliga-Aufenthalt dauerte aber dieses Mal nur eine Saison, ehe man im letzten Sommer schon wieder eine Aufstiegsfeier in Cronenberg ausrichten durfte. Auch in dieser Spielzeit ist der Klassenerhalt das erklärte Ziel in Wuppertal. Es wird aber wieder ein schweres Unterfangen für den Sportclub werden, denn nach 23 Spielen liegen die Wuppertaler auf dem 17. Tabellenplatz und der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bereits 17 Zähler. 

Trainiert wird der Cronenberger SC von Peter Radojewski, der sein Team im Laufe der Saison 2016/2017 übernommen hat. Der 51-jährige Ex-Profi war als Spieler unter anderem für Fortuna Düsseldorf und Hannover 96 aktiv. Im Sommer wird er Cronenberg als Trainer aber verlassen und die Mannschaft vom SC Velbert übernehmen, bei dem ETB-Coach Ralf vom Dorp bis zum Ende der letzten Saison viele Jahre lang tätig war. Ein Wiedersehen gibt es für die Schwarz-Weißen am Sonntag mit Torhüter Damir Ivosevic, der in der Saison 2014/2015 drei Oberligaspiele für den ETB bestritt.

„Wir haben am Sonntag gegen Cronenberg einiges gutzumachen. Im Hinspiel haben wir dort unsere schwächste Saisonleistung gezeigt und mit 1:3 verloren. Ich denke, dass sie am Sonntag erst mal tief in der Defensive stehen werden und uns das Spiel überlassen. Deshalb müssen wir ein gutes Spieltempo an den Tag legen, um den Gegner unter Druck zu setzen. Natürlich müssen wir auch unsere Torchancen effektiver nutzen, was uns in den letzten Spielen nicht gut gelungen ist. Wir hatten in den letzten vier Partien reichlich Möglichkeiten, aber haben jeweils nur einen Treffer erzielt. Ein Dreier gegen Cronenberg ist unser klares Ziel, um uns entscheidend von unten abzusetzen“, gibt Ralf vom Dorp die Marschroute vor.

Verzichten müssen die Schwarz-Weißen am Sonntag auf Ömer Erdogan, Borel Moukoko und Erik May, die weiterhin mit Verletzungen ausfallen.

(AS)

a

Last-Minute-Tor bringt den ETB um den Punktgewinn

veröffentlicht am 08.03.2020

SV 19 Straelen - ETB Schwarz-Weiß Essen 2:1 (0:0)

Der ETB Schwarz-Weiß Essen zeigte heute beim Spitzenreiter SV Straelen eine klasse Leistung, aber ein Treffer in der Nachspielzweit brachte das Uhlenkrug-Team um den verdienten Punktgewinn. Die Rumpfmannschaft von ETB-Coach Ralf vom Dorp – etliche Spieler mussten durch Krankheit oder Verletzung passen - verlor die Partie unglücklich mit 1:2 (0:0) und konnte sich nicht für 90 teils sehr gute Minuten belohnen. In der Tabelle der Oberliga Niederrhein belegen die Schwarz-Weißen den neunten Platz.

Die Essener waren in der Blumenstadt Straelen von Beginn an hellwach und konnten die erste gute Chance des Spiels für sich verbuchen. In der 10. Spielminute kam der Ball nach einem Schussversuch von ETB-Stürmer Malek Fakhro zu Lars Pöhlker, der aber – trotz Grätsche – dem Ball kurz vor dem Straelener Tor nicht mehr die entscheidende Richtungsänderung geben konnte. Sieben Minuten später setzte sich dann auch der Tabellenführer erstmalig gut in Szene. SV-Stürmer Konstantin Möllering scheiterte aber aus spitzem Winkel an Gästekeeper Kai Gröger (17.). In der 34. Minute hatten die mitgereisten ETB-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, als sich der bärenstarke Malek Fakhro nach einem Konter klasse durchsetzen konnte, aber sein Schuss aus 14 Metern dann nur gegen die Querlatte klatschte. Quasi mit dem Halbzeitpfiff tauchten die Gastgeber noch mal gefährlich vor dem ETB-Tor auf. Konstantin Möllering lief alleine auf Kai Gröger - der heute 34 Jahre alt wurde - zu, der den Schuss aus kurzer Entfernung mit einem tollen Reflex aber noch entschärfen konnte (45.).

Nach dem Seitenwechsel sahen die 210 Zuschauer weiterhin ein ausgeglichenes Spiel. In der 55. Spielminute konnte dann der SV Straelen mit einer Standardsituation die 1:0-Führung erzielen. Nach einem Eckball von Meguru Odagaki war Maximilian Funk mit dem Kopf zur Stelle und traf aus sechs Metern unhaltbar in die rechte Ecke. Der ETB hielt aber auch im Anschluss die Partie offen und konnte sich sechs Minuten vor dem Spielende mit dem 1:1-Ausgleichstreffer dafür belohnen. Adli Lachheb hatte Malek Fakhro im Strafraum am Fuß getroffen und Schiedsrichter Christian Szewczyk zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Das war natürlich ganz nach dem Geschmack von ETB-Stürmer Marvin Ellmann, der eine Viertelstunde vorher eingewechselt wurde. Der Elferschütze vom Dienst trat an und traf mit einem Flachschuss sicher in die rechte Ecke (84.). Als alles nach einem gerechten Unentschieden aussah, konnten die Straelener in der Nachspielzeit noch einmal zuschlagen. Nach einem langen Ball wuselte sich Kaito Mizuta im ETB-Strafraum durch und traf aus acht Metern zum 2:1-Endstand in die Maschen (90. +2).

Trainerstimme:

Ralf vom Dorp (ETB SW Essen): „Wir sind gut ins Spiel reingekommen und haben eigentlich alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. In der ersten Halbzeit hatten wir gegenüber Straelen ein deutliches Chancenplus und hätten mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen müssen. Wir haben aber wieder mal unsere Torchancen nicht verwertet. Im zweiten Durchgang haben wir durch eine Standardsituation ein Gegentor kassiert, wo die Zuordnung aufgegeben worden ist. Wir haben in der Schlussphase noch mal den Druck erhöht und haben durch einen berechtigten Elfmeter den 1:1-Ausgleich erzielt. Leider war uns das Glück nicht hold und am Schluss ist uns ein Ball durchgerutscht, wobei wir vor der Szene den Ball hätten halten müssen. Letztendlich ist das am Ende des Tages schon etwas frustrierend, wenn man beim Spitzenreiter so ein Spiel macht, vom Chancenplus her vielleicht besser war und dann am Schluss das Spiel noch in der letzten Minute verliert.“

SV Straelen: Szcepankiewicz – Lachheb, Weggen, Stevens – Odagaki, Päffgen, Funk, Jesic (84. R. Terada), Mizuta – S. Terada (64. Abdelkarim), Möllering

ETB SW Essen: Gröger – Voß, Fechner, Riebling, Sahin (69. Ellmann) – Walkenbach, Mumcu, Tsourakis, Pöhlker, N. Wolters – Fakhro

Schiedsrichter: Christian Szewczyk

Tore: 1:0 Funk (55.), 1:1 Ellmann (84. / Foulelfmeter), 2:1 Mizuta (90. +2)

Zuschauer: 210

Gelb-Rote Karten: -

Rote Karten: -

Besondere Vorkommnisse: -

(AS)

a
1   2