1. Mannschaft Aktuelle Spielberichte, Ergebnisse und mehr

2:1-Sieg nach guter Leistung in Frohnhausen

veröffentlicht am 08.08.2020

VfB Frohnhausen - ETB Schwarz-Weiß Essen 1:2 (1:1)

Der ETB Schwarz-Weiß konnte am Freitagabend vor 200 Zuschauern sein Vorbereitungsspiel beim Landesligisten VfB Frohnhausen siegreich gestalten. Nach einer intensiven Partie, in der sich beide Teams bei hochsommerlichen Temperaturen nichts schenkten, siegte der Oberligist verdient mit 2:1 (1:1).

Die Schwarz-Weißen konnten erstmalig ihren Neuzugang Mohamed Cissé einsetzen, der auch die erste gute Möglichkeit des Spiels hatte. Nach einer guten Flanke von Simon Neuse scheiterte er aber aus kurzer Entfernung am guten VB-Keeper Adrian Wolbeck (9.). In der 32. Spielminute erzielten die Gastgeber dann plötzlich die 1:0-Führung. Nach einem gut vorgetragenen Angriff traf Ex-ETB-Stürmer Chamdin Said mit einem Volleyschuss aus sieben Metern unhaltbar in die Maschen. Der Oberligist antwortete aber postwendend und konnte 90 Sekunden später bereits das 1:1 erzielen. Nach einem klasse Zuspiel von Bünyamin Sahin traf Neuzugang Dominik Reichardt mit einer Direktabnahme aus elf Metern in die linke Ecke (34.). Drei Minuten danach gab es einen Handelfmeter für die Schwarz-Weißen, nachdem der Ball unglücklich an den Arm von VfB-Abwehrspieler Leon Lieske gesprungen war. Simon Neuse trat an, aber sein Schuss in die rechte Ecke war nicht platziert genug und konnte von Adrian Wolbeck entschärft werden (37.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste immer mehr das spielbestimmende Team, aber es war für den ETB schwierig, Lücken in der dichtgestaffelten Abwehr der Gastgeber zu finden. In der 52. Minute versuchte es Paul Voß mit einem Fernschuss aus 25 Metern, der aber von Adrian Wolbeck noch aus dem linken Winkel gefischt werden konnte. Zwölf Minuten vor dem Spielende dann der Versuch von Ferhat Mumcu mit einem Freistoß aus 20 Metern in die rechte Ecke, aber auch diesen Schuss konnte der Löwen-Schlussmann noch um den Pfosten drehen (78.). In der 82. Spielminute fiel dann aber die verdiente Führung für die Schwarz-Weißen, und wiederum war es ein Freistoß von Ferhat Mumcu. Sein guter Schuss aus 23 Metern senkte sich plötzlich und schlug unter der Latte der Gastgeber zum1:2-Endstand ein.

Trainerstimmen:

Issam Said (VfB Frohnhausen): „Der ETB hat verdient gewonnen. Wir haben aber gut dagegengehalten. Läuferisch waren wir heute bis zur 70. Minute auch gut dabei, und sind danach etwas eingebrochen. Dass wir das Spiel am Schluss dann durch so einen Schuss noch verlieren ist natürlich bitter. Ein Teilerfolg hätte uns natürlich gut getan. Aber im Endeffekt haben wir heute einen guten Test abgeliefert und der ETB hat einen guten Gegner gehabt.“

Ralf vom Dorp (ETB SW Essen): „Die erste Halbzeit habe ich heute gut gesehen. Wir hatten eine starke Anfangsphase und haben das Spiel hier kontrolliert. Wir konnten aber leider kein Kapital daraus schlagen, obwohl ein Treffer möglich gewesen wäre. Beim Gegentreffer haben wir nicht gut gestanden, konnten uns dann aber direkt wieder fangen und haben postwendend mit dem 1:1-Ausgleichstreffer geantwortet. Danach sind wir drangeblieben und bis zur Halbzeitpause haben wir eine starke Leistung gezeigt. Im zweiten Durchgang haben wir durch die Umstellung und Auswechselungen bis zur Trinkpause spielerisch einen Durchhänger gehabt. Danach haben wir uns dann wieder auf klaren Fußball besonnen und bessere Aktionen gespielt. Dass dann am Ende auch mal das Ergebnis in einem Testspiel stimmt, tut uns natürlich auch ganz gut. Über 90 Minuten gesehen bin ich mit unserer Leistung heute zufrieden.“

Tore: 1:0 Said (32.), 1:1 Reichardt (34.), 1:2 Mumcu (82.)

(AS)

a

Mohamed Cissé wechselt an den Uhlenkrug

veröffentlicht am 07.08.2020

Der Fußballoberligist ETB Schwarz-Weiß Essen freut sich über einen weiteren Neuzugang. Vom Ligagefährten SpVg Schonnebeck wechselt Mohamed Cissé an den altehrwürdigen Uhlenkrug und soll bei den Schwarz-Weißen die Offensive verstärken. „Mo“ Cissé ist 22 Jahre alt, talentiert und ein „Essener Junge“, und passt damit hervorragend in das neue Konzept beim ETB. So sieht es auch Jürgen Lucas, der Sportliche Leiter der Schwarz-Weißen: „Wir sind sehr froh, dass sich Mohamed Cissé trotz anderer Angebote für uns entschieden hat. Er wird uns im Offensivbereich durch sein Tempo und seinem starken Spiel in Eins-gegen-Eins-Situationen guttun.“

Nach Ismail Remmo ist Cissé bereits der zweite Neuzugang, der in diesem Sommer vom Schetters Busch an den Uhlenkrug wechselt. Er ist 1,80 m groß und kann variabel im vorderen Bereich eingesetzt werden. Fußballerisch ausgebildet wurde er in der Nachwuchsabteilung vom MSV Duisburg. Bei den Zebras war er absoluter Stammspieler in der B- und A-Junioren-Bundesliga. Im März 2019 schloss er sich dann der SpVg Schonnebeck an. In der abgebrochenen Saison 2019/20 bestritt er 15 Spiele für die Schwalben in der Oberliga Niederrhein.

„Ich hatte ein sehr gutes Gespräch mit Jürgen Lucas und Karsten Neitzel. Dabei hatte ich direkt ein super Gefühl, nachdem sie mir erzählt haben, was sie mit der Mannschaft in der neuen Saison vorhaben und welche Art von Fußball das Team spielen soll. Ich konnte mir direkt gut vorstellen, auch ein Teil davon zu sein. Ich möchte beim ETB zeigen was ich kann, mein Bestes geben und alles aus mir herausholen. Ich würde gerne der Mannschaft helfen und wichtig für das Team sein. Mit der neuen Mannschaft können wir aber natürlich erst mal nur von Spiel zu Spiel schauen und versuchen, das Optimum dabei herauszuholen“, freut sich Mohamed Cissé über seinen Wechsel zu den Schwarz-Weißen.

Wir begrüßen Mo herzlich am Uhlenkrug und wünschen ihm viel Spaß, Gesundheit und Erfolg in der nächsten Saison!
(AS)

1

Mit einem Heimspiel in die neue Oberligasaison

veröffentlicht am 05.08.2020

Heute wurde der neue Spielplan veröffentlicht, und wir freuen uns, dass wir nach Jahren endlich mal wieder mit einem Heimspiel die Saison beginnen dürfen. In die neue Spielzeit 2020/21 der Oberliga Niederrhein starten wir am 6. September mit der Partie gegen den SC Union Nettetal am Uhlenkrug. Am Wochenende danach tritt das Team von ETB-Chefcoach Ralf vom Dorp die kurze Reise zum Auswärtsspiel nach Niederwenigern an.

1. So., 06.09.20 15:00 Uhr H SC Union Nettetal
2. So., 13.09.20 15:00 Uhr A Sportfreunde Niederwenigern
3. So., 20.09.20 15:00 Uhr H FSV Duisburg
4. Mi., 23.09.20 19:30 Uhr A SC Velbert
5. So., 27.09.20 15:00 Uhr H Sportfreunde Baumberg
6. So., 04.10.20 15:00 Uhr A 1. FC Kleve
7. Mi., 07.10.20 19:00 Uhr H Teutonia St. Tönis
8. So., 11.10.20 15:00 Uhr A Germania Ratingen 04/19
9. So., 18.10.20 15:00 Uhr H TuRU Düsseldorf
10. Mi., 21.10.20 19:30 Uhr A TSV Meerbusch
11. So., 25.10.20 15:00 Uhr H FC Kray
12. Mi., 04.11.20 19:30 Uhr A 1. FC Bocholt
14. So., 15.11.20 14:30 Uhr H 1. FC Mönchengladbach
15. Mi., 18.11.20 19:30 Uhr A SSVg Velbert
16. So., 29.11.20 14:30 Uhr H 1. FC Monheim
17. Mi., 02.12.20 19:30 Uhr A TVD Velbert
18. So., 06.12.20 14:15 Uhr H Spvgg. Sterkrade-Nord
19. So., 13.12.20 15:00 Uhr A TV Jahn Hiesfeld
20. So., 20.12.20 14:15 Uhr H SC Düsseldorf-West
21. So., 17.01.21 15:00 Uhr A Cronenberger SC
22. So., 24.01.21 14:15 Uhr H SpVg Schonnebeck
23. So., 31.01.21 15:30 Uhr A VfB 03 Hilden

24. So., 07.02.21 15:15 Uhr A SC Union Nettetal
25. So., 14.02.21 15:00 Uhr H Sportfreunde Niederwenigern
26. So., 21.02.21 15:30 Uhr A FSV Duisburg
27. So., 28.02.21 15:00 Uhr H SC Velbert
28. Mi., 03.03.21 19:30 Uhr A Sportfreunde Baumberg
29. So., 07.03.21 15:00 Uhr H 1. FC Kleve
30. So., 14.03.21 15:30 Uhr A Teutonia St. Tönis
31. So., 21.03.21 15:00 Uhr H Germania Ratingen 04/19
32. So., 28.03.21 15:30 Uhr A TuRU Düsseldorf
33. Do., 01.04.21 19:00 Uhr H TSV Meerbusch
34. Mo., 05.04.21 15:00 Uhr A FC Kray
35. So., 11.04.21 15:00 Uhr H 1. FC Bocholt
37. So., 25.04.21 15:00 Uhr H SSVg Velbert
38. So., 02.05.21 15:00 Uhr A 1. FC Monheim
39. So., 09.05.21 15:00 Uhr H TVD Velbert
40. Mi., 12.05.21 19:30 Uhr A 1. FC Mönchengladbach
41. So., 16.05.21 15:15 Uhr A Spvgg. Sterkrade-Nord
42. So., 23.05.21 15:00 Uhr H TV Jahn Hiesfeld
43. So., 30.05.21 15:30 Uhr A SC Düsseldorf-West
44. So., 06.06.21 15:00 Uhr H Cronenberger SC
45. So., 13.06.21 15:00 Uhr A SpVg Schonnebeck
46. So., 20.06.21 15:00 Uhr H VfB 03 Hilden
(AS)

a

Der ETB testet am Freitag in Frohnhausen

veröffentlicht am 04.08.2020

ETB-Coach Ralf vom Dorp hatte seinen Spielern in der langen Vorbereitungszeit zur Oberligasaison 2020/21 zuletzt ein paar freie Tage zur Regeneration gegönnt, aber nun starten die Schwarz-Weißen in den zweiten Teil ihres Vorbereitungsprogramms. Für das Team vom Uhlenkrug steht am kommenden Freitag direkt auch wieder ein Testspiel an. Der ETB tritt dann zu einer interessanten Partie beim ambitionierten Landesligisten VfB Frohnhausen an. Der Anstoß auf der Helmut-Rahn-Sportanlage (Raumerstr. 57, 45144 Essen) erfolgt um 18.45 Uhr.

Die Mannschaft vom VfB Frohnhausen kann man gut und gerne als „ETB-Filiale“ bezeichnen, denn in den Reihen der Löwen stehen mit Chamdin Said, Leon Lieske, Sedat Disci, Kenson Götze, Yves Busch, Mohamed El-Zein, Marvin Gille, Robin Habermann, Alison Rafael Leite Dos Santos, Özgür Akcapinar und Zaven Varjabetyan gleich elf Spieler, die bereits das schwarz-weiße Trikot getragen haben. Trainiert wird der VfB von Issam Said, der bereits seit acht Jahren als Chef an der Seitenlinie der Gastgeber tätig ist und mit seinem Team im Jahr 2018 den Aufstieg in die Landesliga feiern durfte.

Der ETB Schwarz-Weiß hat noch ein zusätzliches Vorbereitungsspiel abgeschlossen und tritt nächste Woche Dienstag (11.08.) um 19 Uhr beim Bezirksligisten SC Werden-Heidhausen an.

(AS)

a

Der ETB unterliegt RWE mit 0:2 im Derby

veröffentlicht am 29.07.2020

ETB Schwarz-Weiß Essen – Rot-Weiss Essen 0:2 (0:0)

Das traditionsreiche Derby zwischen dem ETB Schwarz-Weiß und Rot-Weiss Essen fand erstmalig unter erschwerten „Corona-Bedingungen“ statt, aber am Ende gab es zufriedene Gesichter auf beiden Seiten. Bei der gut organisierten Veranstaltung hielten sich die 300 erlaubten Zuschauer vorbildlich an die im Stadion zu beachtenden Regeln, und auf dem grünen Rasen lieferten sich die „Schwatten“ und die „Roten“ ein gutes und faires Stadtderby. An dessen Ende stand dann ein verdienter 2:0-Sieg für die Gäste von der Hafenstraße.

Die Besucher mussten sich eine gute halbe Stunde gedulden, ehe es mal gefährlich vor einem der beiden Tore wurde. Bis dahin hatten beide Abwehrreihen alles sicher im Griff. In der 33. Spielminute gab es dann die erste Großchance für die Rot-Weissen. Ex-ETB-Jugendspieler Noel Futkeu hatte den Ball gut quergelegt, doch Marco Kehl-Gomez verzog freistehend aus 14 Metern. Zehn Minuten später war es erneut Marco Kehl-Gomez dem sich eine gute Möglichkeit bot. Aus zwölf Metern traf der RWE-Kapitän aber nur den rechten Außenpfosten (43.).

Konnten die Schwarz-Weißen bis zur Halbzeitpause noch gut mit dem Regionalligisten mithalten und die Partie offen gestalten, so wurde nach dem Seitenwechsel dann aber doch der Klassenunterschied deutlich. Keine fünf Minuten waren nach Wiederanpfiff gespielt, als die Gäste die 1:0-Führung erzielen konnten. Alexander Hahn traf mit einem schönen Freistoß aus 17 Metern ins ETB-Gehäuse (50.). In der 62. Minute hätte es schon 2:0 für RWE stehen können, aber ein guter Schuss vom eingewechselten Cedrick Harenbrock aus 19 Metern klatschte nur gegen die Oberkante der Latte. Fünf Minuten später war aber der zweite Gästetreffer fällig. ETB-Neuzugang Ribene Nguanguata hatte Noel Futkeu im Sechszehner gefoult und den Strafstoß verwandelte Alexander Hahn sicher zum 0:2 (67.). Mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke ließ er dem eingewechselten ETB-Juniorenkeeper Jakob Zec keine Chance, der ansonsten aber eine fehlerfreie Partie zeigte.

Trainerstimmen:

Christian Neidhart (RW Essen): „In den ersten 45 Minuten hat man deutlich gemerkt, dass die Jungs müde waren und schwere Beine hatten. Wir ziehen unser Pensum durch und nehmen wenig Rücksicht auf die Testspiele. Hinten raus war es dann schon eine Quälerei für meine Mannschaft. In der ersten Halbzeit haben wir teilweise viel zu langsam gespielt und hatten wenig tiefe Laufwege. Dann wird es immer schwer gegen einen tief stehenden Gegner. In der zweiten Halbzeit hat mein Team es aber dann deutlich besser gemacht. Am Ende ist es wichtig, dass man so ein Spiel gewinnt. Das Ergebnis spielt da keine große Rolle. Für den Stand unserer Vorbereitung war das heute aber völlig in Ordnung.“

Ralf vom Dorp (ETB SW Essen): „Ich bin zufrieden heute mit unserer Leistung. Das Engagement der Mannschaft hat komplett gestimmt und das Spiel gegen den Ball war so, wie wir es uns vorgestellt haben. Wir hatten eine forsche Anfangsphase, in der wir auch etwas versucht haben, aber dann war schon der Plan, dass wir die Räume sehr eng machen wollten, damit RWE nicht sein Spiel aufziehen konnte. Mit dem Ergebnis kann ich leben, zumal die beiden Tore durch Standardsituationen gefallen sind. Meine Jungs haben das heute wirklich gut gemacht und sind läuferisch über ihre Grenzen gegangen. Gegen eine Spitzenmannschaft aus der Regionalliga haben das die Jungs exzellent hinbekommen.“

ETB SW Essen: Lenz (51. Zec) – Neuse, Urban, Voß, N. Wolters – Nguanguata, Mumcu, Pöhlker, Walter (60. Aliu), Remmo (72. Maßmann) – Kimbakidila (46. Reichardt)

RW Essen: Golz – Hildebrandt, Heber, Hahn, Grund (46. Neuwirt) – Futkeu, Gehl-Gomez (46. Grote), Adetula, Conde – Dahmani (46. Harenbrock), Engelmann (46. Platzek)

Schiedsrichter: Fasihullah Habibi

Tore: 0:1 Hahn (50.), 0:2 Hahn (67. / Foulelfmeter)

Zuschauer: 300 (wegen Corona-Pandemie nicht mehr zugelassen)

Gelb-Rote Karten: -

Rote Karten: -

Besondere Vorkommnisse: -

Fotos: Patrick Heidelberg (Herzlichen Dank!)

(AS)

a
b
c
d
e

Schwarz-Weiß gegen Rot-Weiss am Uhlenkrug

veröffentlicht am 27.07.2020

Am Mittwochabend kommt es um 18 Uhr wieder zu dem Essener Fußballderby schlechthin: Der ETB Schwarz-Weiß Essen trifft auf seinen alten Widersacher Rot-Weiss Essen. Dieses immer mit Spannung erwartete Stadtderby zwischen den beiden erfolgreichsten Essener Fußballclubs, ist für beide Vereine traditionell Teil der Saisonvorbereitung.

Der Regionalligist Rot-Weiss Essen präsentiert seine neuformierte Mannschaft am Mittwoch erstmalig in einem Spiel auf Essener Boden. Den ersten Test konnte die Mannschaft vom neuen RWE-Trainer Christian Neidhart am letzten Samstag deutlich mit 11:0 beim Bezirksligisten VfB Bottrop für sich entscheiden. Der ETB Schwarz-Weiß kam zeitgleich am heimischen Uhlenkrug zu einem 1:1-Unentschieden gegen den westfälischen Oberligisten Holzwickeder SC. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Essener Kontrahenten im Juli 2019 setzten sich die „Roten“ deutlich mit 4:1 bei den „Schwatten“ durch.

ETB-Coach Ralf vom Dorp zum bevorstehenden Derby: „Das Spiel gegen Rot-Weiss Essen ist das Highlight der Vorbereitung für uns. Wir werden natürlich engagiert und motiviert in diese Partie gehen. RWE ist ein ganz starker Gegner und ich erwarte viel Druck von ihnen. Der Schlüssel wird sein, dass wir kompakt spielen und den Druck aus der Partie nehmen. Wir müssen schnell umschalten und dann geradlinig und mutig nach vorne spielen.“

Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen nur 300 Zuschauer dem Spiel im Stadion Uhlenkrug beiwohnen. Die Tickets für dieses Spiel waren binnen 15 Minuten vergriffen. Wer keine Eintrittskarte bekommen konnte, kann sich die Partie live im Internet für 5 € bei soccerwatch.tv (mit Kommentator) anschauen. Die Einnahmen aus dem Livestream fließen zum Großteil in die Vereinskassen der bei beiden Clubs.

Die folgenden Regeln gelten für den Spielbesuch im Uhlenkrugstadion:

- Die Zuschauer müssen sich in die vereinfachte Rückverfolgungsliste eintragen.

- Die Hände müssen am Eingang desinfiziert werden.

- Ein Mund-Nasen-Schutz ist im Stadion zu tragen und darf nur am Sitzplatz abgenommen werden.

- Nur die markierten Sitzplätze dürfen genutzt werden.

- Es ist jederzeit auf die Einhaltung des Sicherheitsabstands (1,5 m) zu achten.

Wir empfehlen eine frühzeitige Anreise zum Uhlenkrug. Desinfektionsmittel stehen ausreichend zur Verfügung. Der Einlass ins Stadion beginnt um 16.30 Uhr.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und wünschen Euch viel Spaß am Uhlenkrug!

(AS)

a

ETB und Holzwickede liefern sich interessantes Testspiel

veröffentlicht am 25.07.2020

ETB Schwarz-Weiß Essen – Holzwickeder SC 1:1 (1:0)

Nach knapp fünf Monaten war es endlich wieder soweit: Der ETB Schwarz-Weiß konnte ein Spiel am heimischen Uhlenkrug austragen. Die 150 anwesenden Zuschauer sahen eine interessante Begegnung zwischen den Schwarz-Weißen und dem westfälischen Oberligisten Holzwickeder SC. Am Ende trennten sich die beiden Oberligisten nicht unverdient mit einem 1:1-Unentschieden.

Der Gastgeber legte einen Blitzstart hin und ging bereits in der 2. Spielminute mit 1:0 in Führung. Rückkehrer Ribene Nguanguata hatte sich gut auf der rechten Außenseite durchgesetzt und seine Hereingabe fand genau den Weg zu Ferhat Mumcu. Dieser hatte dann mit einem Volleyschuss aus vier Metern keine Mühe, den Ball über die Torlinie zu bringen. Danach gab es dann eine offene Partie bis zum Halbzeitpfiff. In der 39. Minute hatten die ETB-Anhänger bereits den Torschrei auf den Lippen, aber eine Direktabnahme von Robin Wolters aus elf Metern wurde von SC-Keeper Kevin Beinsen noch um den rechten Pfosten gedreht.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker und hatten die deutlich besseren Torchancen. In der 66. Spielminute konnte ETB-Neuzugang Marcel Lenz im Tor der Schwarz-Weißen dann sein ganzes Können unter Beweis stellen. 

Nach einem Konter lief Holzwickedes Sebastian Hahne alleine auf ihn zu und dessen Schuss aus kurzer Entfernung entschärfte der ETB-Torhüter dann noch mit einem Wahnsinnsreflex. Neun Minuten vor dem Spielende war aber auch er machtlos, als der SC zum verdienten 1:1 ausgleichen konnte. Mit einem sehenswerten Seitfallzieher aus neun Metern traf Robin Schultze in den linken Winkel zum Endstand (81.).

ETB-Coach Ralf vom Dorp kommentierte die Begegnung so: „Ich habe das Spiel heute recht positiv gesehen. Wir sind mit einem frühen Tor sehr gut in die Partie reingekommen. Danach sind wir drangeblieben und haben sehr kompakt agiert. Wir hatten dann auch noch gute Abschlussmöglichkeiten in der ersten Halbzeit, wo wir den Vorsprung hätten erhöhen können. Außer bei Standardsituationen haben wir hinten auch nichts zugelassen. Im zweiten Durchgang ist uns nach vorne hin auch nicht mehr ganz so viel gelungen, wie in der ersten Halbzeit. Man konnte aber auch sehen, dass der ein oder andere Spieler hinterher kräftemäßig schon an seine Grenzen gehen musste. Der Auftritt heute nach langer Zeit mal wieder am Uhlenkrug, war erfreulich und ist positiv zu bewerten.“

ETB SW Essen: Lenz - Nguanguata, Pöhlker (46. Maßmann), Voß, N. Wolters - Mumcu, Neuse (58. Şahin), Reichardt, Remmo - Walter (46. Gastspieler), R. Wolters (46. Gastspieler)

Holzwickeder SC: Beinsen - Müller, Hoppe, Busemann (77. Jusufi), Schultze - Duwe (58. Yarhdi), Rosowski - Franzrahe (64. Finkhaus), Hahne, Biancardi (46. Gohr) - Berghorst

Tore: 1:0 Mumcu (2.), 1:1 Schultze (81.)

Schiedsrichter: Thibaut Scheer

Zuschauer: 150

(AS)

a

Zuschauerinformationen zum Spielbesuch am Uhlenkrug

veröffentlicht am 24.07.2020

Die Corona-Pandemie erfordert besondere Maßnahmen, und die machen auch vor dem Fußball nicht halt. Zum Spielbesuch am Uhlenkrug müssen die Zuschauer ein paar Dinge beachten. Das gilt sowohl für die Partie der Schwarz-Weißen gegen den Holzwickeder SC am morgigen Samstag, als auch für das Derby gegen Rot-Weiss Essen am kommenden Mittwoch.

Folgende Regeln gelten für den Spielbesuch im Uhlenkrugstadion:

- Die Zuschauer müssen sich in die vereinfachte Rückverfolgungsliste eintragen.

- Die Hände müssen am Eingang desinfiziert werden.

- Ein Mund-Nasen-Schutz ist im Stadion zu tragen und darf nur am Sitzplatz abgenommen werden.

- Nur die markierten Sitzplätze dürfen genutzt werden.

- Es ist jederzeit auf die Einhaltung des Sicherheitsabstands (1,5 m) zu achten.

 

Wir empfehlen eine frühzeitige Anreise zum Uhlenkrug. Desinfektionsmittel stehen im Stadion ausreichend zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und wünschen Euch viel Spaß am Uhlenkrug!

(AS)

a

Erstes ETB-Heimspiel nach langer Pause / Update Vorbereitung

veröffentlicht am 22.07.2020

Am kommenden Samstag kann der ETB nach knapp fünf Monaten Pause endlich wieder ein Spiel am heimischen Uhlenkrug austragen und sich den eigenen Fans präsentieren. Zu Gast beim Team von ETB-Trainer Ralf vom Dorp ist dann die Mannschaft vom Holzwickeder SC. Der Anpfiff zur Partie erfolgt am Samstag um 15 Uhr.

Die letzte Partie am altehrwürdigen Uhlenkrug datiert vom 1. März, als die Schwarz-Weißen sich mit einem 1:1-Unentschieden von der SpVg Schonnebeck in der Oberliga Niederrhein trennten. Am Samstag treffen die Schwarz-Weißen nun in der Vorbereitung zur Saison 2020/21 auf den Holzwickeder SC. Die Gäste der Essener spielen in der Oberliga Westfalen und belegten dort in der abgelaufenen Saison den sechsten Tabellenplatz.

In den Reihen der Holzwickeder steht mit Philipp Gödde auch ein alter Bekannter der Schwarz-Weißen. In der Saison 2013/14 konnte der Angreifer in 14 Spielen immerhin acht Treffer für den ETB in der Oberliga erzielen. Nach Stationen über Alemannia Aachen und Rot-Weiß Oberhausen wechselte der 26-Jährige diesen Sommer zum HSC.

Aktualisiertes ETB-Vorbereitungsprogramm:

Samstag, 25. Juli, 15 Uhr: Holzwickeder SC (H)

Mittwoch, 29. Juli, 18 Uhr: Rot-Weiss Essen (H) Ausverkauft!

Freitag, 07. August, 18.45 Uhr: VfB Frohnhausen (A)

Sonntag, 16. August, 15 Uhr: ASC Dortmund (H)

Mittwoch, 19. August, 19 Uhr: SG Unterrath (A)

Sonntag, 23. August, 15 Uhr: Westfalia Herne (A)

Sonntag, 30. August, 15 Uhr: Spvg. Frechen (H)

(AS)

a

Das Spiel ETB gegen RWE ist ausverkauft!

veröffentlicht am 21.07.2020

Bereits nach 15 Minuten waren alle 300 Tickets vergriffen. Hammer!

a
1   2